Ariella Kaeslins Krafttraining für Ausdauersportler – Teil 3

ari_krafttraining3

7. Burpees
Liegestütz–aufstehen–Strecksprung–runter und wieder von vorne.
Wiederholungen: 10 Serien: 2

 

8. Klappmesser
Liegend auf Boden, zusammen klappen im Hüftwinkel (Arme & Beine bleiben gestreckt)
Wiederholungen:  20 Serien: 2

 

9. Rückenvelo

Rücken flach am Boden, mit den Beinen velofahren.
Wiederholungen:  20 pro Bein Serien: 2

 

10. Bergsteiger
Liegestütze Ausgangsposition, mit Beinen „Runnning“, also abwechslungsweises anwinkeln der Beine zum Bauch.
Wiederholungen:  20 pro Bein Serien: 2

 

Ariellas Fazit: „Die sechs Wochen Krafttraining konnte ich konsequent und seriös durchführen. Da das Krafttraining optimal ist um vor oder nach einem triathlonspezifischen Training durchzuführen, habe ich es beibehalten und mit minimalen Anpassungen weitergeführt.

Ich habe eine deutliche Verbesserung der Rumpfstabilität festgestellt. Einerseits bin ich optisch definierter im Bereich des Rumpfes und andererseits habe ich bei langen triathlonspezifischen Trainings (Schwimmen, Velo, Laufen) eine Haltungsverbesserung feststellen können. Konkret heisst das, dass ich beispielsweise bei einem Long-jogg (2h) gegen Ende des Trainings nicht mehr ins hohle Kreuz gefallen bin. Beim Schwimmtraining habe ich ebenfalls einen positiven Effekt auf die Wasserlage beim Kraulen bemerkt und auf dem Rad konnte ich länger in der Aero-Position verweilen, ohne Rückenschmerzen zu verspüren.

Allgemein habe ich das Gefühl, dass ich ein besseres Körpergefühl habe als vor Beginn des Krafttrainings, was natürlich subjektiv ist und sicherlich nicht nur auf das Krafttraining zurückgeführt werden kann, sondern auch auf die sportpraktischen Veranstaltungen und mein Privates Triathlontraining.“

0 Comment

Copyright by kaizensport.ch | Impressum

Newsletter abonnieren